abschmieren


abschmieren

* * *

ab|schmie|ren ['apʃmi:rən], schmierte ab, abgeschmiert <tr.; hat:
[an den dafür vorgesehenen Stellen] mit Fett versehen, einreiben:
die Achsen, den Wagen abschmieren lassen.
Syn.: fetten, ölen, schmieren.

* * *

ạb||schmie|ren 〈V.〉
I 〈V. tr.; hat
1. 〈umg.〉 unsauber abschreiben
2. (mit Schmieröl) einschmieren, einölen
II 〈V. intr.; istim Flug seitlich abrutschen, abkippen (u. abstürzen) ● der Rechner ist abgeschmiert 〈fig. umg.〉 abgestürzt

* * *

ạb|schmie|ren <sw. V.>:
1. <hat> (Technik) (eine Maschine o. Ä. [an den Schmierstellen]) mit Fett versehen:
die Achsen, das Auto a.
2. <hat> (Schülerspr.)
a) etw. unsauber abschreiben;
b) unerlaubt abschreiben.
3. <ist> (Fliegerspr.) abkippen [u. abstürzen]:
das Segelflugzeug schmierte plötzlich in 30 m Höhe ab.

* * *

Abschmieren,
 
ungewolltes seitliches Abrutschen eines Flugzeugs besonders beim Kurvenflug, durch falsche Flugzeugführung verursacht.

* * *

ạb|schmie|ren <sw. V.>: 1. (Technik) (eine Maschine o. Ä. [an den Schmierstellen]) mit Fett versehen <hat>: die Achsen, das Auto a. 2. (Schülerspr.) a) etw. unsauber abschreiben <hat>: ich habe das ganz schnell abgeschmiert; b) unerlaubt abschreiben <hat>: die Schulaufgaben vom Platznachbarn a. 3. a) (Fliegerspr.) abkippen [u. abstürzen] <ist>: das Segelflugzeug schmierte plötzlich in 30 m Höhe ab; b) (ugs.) abstürzen <ist>: die Bergsteiger sind in der Nordwand abgeschmiert; Ü Benzinpreise schmieren weiter ab (ugs.; sinken; MM 17. 12. 81, 6). 4. (salopp) herabsetzen, verunglimpfen <hat>: wie er ... versucht, Willy Brandt als den kommenden Kanzler des nationalen Ausverkaufs abzuschmieren (MM 16. 10. 1969, 2). 5. (salopp) bestechen (1).

Universal-Lexikon. 2012.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abschmieren — Abschmieren, verb. reg. Es ist, 1. Ein Neutrum, mit dem Hülfsworte haben, das Schmer oder Fett fahren lassen. Das Leder schmiert ab. 2. Ein Activum. (a) Geschwinde und nachlässig abschreiben, im verächtlichen Sinne. Etwas abschmieren. (b) † Derb… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • abschmieren — V. (Oberstufe) von einem anderen Schüler unerlaubt abschreiben Synonyme: abgucken, abhauen, absehen, abfeilen (ugs.), linsen (ugs.) Beispiel: In der Mathearbeit hatte er von seinem Mitschüler abgeschmiert und eine 6 bekommen …   Extremes Deutsch

  • abschmieren — 1. einfetten, einölen, ölen, schmieren; (ugs.): einschmieren. 2. a) (ugs.): hinschmieren; (ugs. abwertend): schmieren. b) ↑ abschreiben (1 c). 3. abkippen, abstürzen, an Höhe verlieren, herabstürzen, herunterstürzen, hinabstürzen, hinunterstürzen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abschmieren — ạb·schmie·ren [Vt] (hat) 1 etwas abschmieren Teile einer Maschine, eines Motors mit Fett, Schmiere versehen ≈ ↑schmieren (1) <das Fahrgestell abschmieren>; [Vi] (ist) 2 <ein Flugzeug> schmiert ab ein Flugzeug dreht sich zur Seite… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Abschmieren — * Einen abschmieren, dass alle Engel lahmen. – Ayrer, V, 2903, 11 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • abschmieren — abschmierenv 1.etwabschmieren=etwabschreiben.⇨schmieren.Vorwiegendschül.18.Jh. 2.jnabschmieren=jnverprügeln.⇨schmieren.16.Jh. 3.jnabschmieren=jnintimbetasteno.ä.⇨schmieren.1900ff. 4.jnabschmieren=jnumarmen,küssen.Halbw1955ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • abschmieren — avschmirre, avschmiere …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • abschmieren — ạb|schmie|ren …   Die deutsche Rechtschreibung

  • fetten — abschmieren; schmieren * * * fet|ten [ fɛtn̩], fettete, gefettet: 1. <tr.; hat mit Fett einschmieren: das Lager einer Maschine fetten. Syn.: ↑ abschmieren, ↑ schmieren. 2. <itr.; hat …   Universal-Lexikon

  • crashen — abschmieren (umgangssprachlich); abrauchen (umgangssprachlich); abstürzen; zusammenbrechen * * * cra|shen 〈[kræ̣ʃən] V. intr.; ist〉 1. 〈umg.〉 zusammenstoßen 2. 〈Textilw.〉 kräuseln, mit knittriger Oberfläche versehen [→ Crash] * * * …   Universal-Lexikon